Release BBj 18.0

 

Alle Verbesserungen im Überblick

 

Im April 2018 hat BASIS International die Version 18.0 für die Software-Produkte BBj und Barista sowie eine neue Version des BASIS License Managers freigegeben. Die wichtigsten Highlights der Version 18.0 haben wir für Sie zusammengestellt.

 

Das neue Console Logging Audit Feature

Das Sarbanes-Oxley-konforme Console Logging Audit Feature protokolliert fälschungssicher alle Eingaben in der Konsole und enthält darüber hinaus noch eine Methode, um den bei Echtzeitumgebungen möglichen Sicherheitsverstoß des Nichtloggens als „console logging disabled“ zu dokumentieren.

 

WindowBuilder beendet Beta

WindowBuilder – Alle Features des FormBuilders und noch viele mehr sind jetzt einsetzbar. Des Weiteren sind auch viele Controls jetzt nutzbar, die vorher nicht verfügbar gewesen sind, zudem Undo/Redo, Cut-and-Paste, sowie die Möglichkeit, gleichzeitig an mehreren Resource-Dateien zu arbeiten, um nur einige zu nennen.

 

Performanceverbesserungen

  • Neu: Setzen und Lesen von Daten bei einer Reihe von Grid Controls, dadurch reduziert sich auch die Netzwerkbelastung
  • Neu: Bildung und Nutzung von FULLTEXT Indexen im Hintergrund

 

Optimierung der unbefristeten Lizensierung

Ein neuer stabilerer BASIS Lizenz Manager (BLM) verbessert die Ausfallsicherheit bei der Dauerlizensierung. Den Link zur vollständigen Liste aller Verbesserungen finden Sie weiter unten.

 

Java-Optimierung in der BBj Programmiersprache

BBj unterstützt jetzt auch die aus Java bekannten variablen Argumentlisten, welche durch eine natürlichere Syntax direkt aufgerufen werden können, ferner auch für Arraytypen mittels DECLARE. Zudem wurde die Syntax für Java Objekte verbessert.

 

Optimierte Business Intelligence Digital Dashboards

Neue Methoden zu DashboardWindow und DashboardControl hinzugefügt und die GridWidgets für Anwender und Entwickler verbessert und angepasst.

 

Verbesserte System Administration

  • Neue Metriken für BBjServices in Prometheus zum Überwachen und Alarmieren. Außerdem können Entwickler jetzt ihre eigenen Metriken hinzufügen, die auch anwendungsspezifisch sein können.
  • Die Konfigurationshistorie wird jetzt gespeichert, damit Administratoren Änderungen an den Dateien in den cfg Directories sehen können.

 

SQL Optimierung

  • Neuer Logging Level für die SQL Engine, um SQL-Anweisungen der User zu loggen, während diese sie ausführen.
  • Die skalare SHA2 Funktion wird jetzt unterstützt.
  • Neue Syntax zum effizienten updaten von Tabellenspalten, die per Join gemapped werden.

 

Update des BLM auf FlexNET Version 2017 (11.15.0)

FlexNET wurde auf Version 2017 R1 (11.15.0) aktualisiert, um die neuesten FlexNET Fixes zu integrieren. Es wurden sowohl der BASIS Lizenz Manager (BLM) als auch BBjServices aktualisiert, um Fehler auf Server und Client Seite zu beheben. Die 18.00 BBj Clients erfordern nun einen BLM Version 18.00 (FlexNET version 11.15.0) oder höher. Der BLM Version 18.00 ist rückwärtskompatibel mit älteren BBj Versionen.