Vorteile

BBj ist mehr als eine reine IDE oder eine reine API Bibliothek, sondern liefert auch eine eigene Sprache sowie eine Runtime-Umgebung mit echter 3-Tier-Architektur mit.

Das hat viele Vorteile für Entwickler:

 

Mit BBj entwickeln Sie intuitiv grafische Oberflächen für Web und Desktop mit demselben Quellcode.
Einfache Eventsteuerung durch BBj-eigene Sprachelemente wie setCallback und process_events.
  Design Patterns, z.B. MVC für Oberflächen, ergeben sich dadurch wie von selbst.
  Viele Details der Sprache sind optimiert für kaufmännische Anwendungen, z. B. werden Zahlenwerte im Standard automatisch korrekt kaufmännisch gerundet.
  Ihre Anwendungen werden serverbasiert ausgeführt und können in einem der mitgelieferten Thin Clients dargestellt werden - ohne dass Sie etwas dafür tun müssen.
  Eventgesteuert kann Ihre Anwendung auf Ereignisse in anderen Prozessen reagieren (globalNamespace). Das erlaubt Echtzeit-Updates ohne Polling.
  BBj bringt ein eigenes SQL-DBMS mit. BBj arbeitet aber aber auch mit allen anderen SQL-Datenbanken wie Oracle, mySQL, PostgreSQL usw. zusammen.
  Java-Updates bringen BASIS-Kunden nicht mehr aus der Ruhe. BASIS kümmert sich zeitnah um die nötigen Anpassungen, so dass Sie ungehindert weiter arbeiten und sich auf Ihre Anwendungslogik konzentrieren können.
  BBj ist skalierbar und passt sowohl zu Nischenlösungen mit wenigen Usern als auch zu hoch performanten Multiserver-Lösungen mit mehreren Tausend Usern.
  Aufgrund der eingebauten 3-Tier-Architektur der Runtime-Umgebung sind BBj-Anwendungen schnell und einfach auf onsite-Servern, virtualisierten Servern oder in der Cloud zu deployen.
  Sie können in jedem BBj-Programm beliebige Java-Ressourcen wie JDBC, Web Services, Bibliotheken von Drittanbietern und bestehenden Java-Code verwenden.
  Die objektorientierte, dynamische Skriptsprache BBj hat eine leicht zu erlernende Syntax. Programmierer mit Erfahrung in Java oder anderen modernen Sprachen finden sich darin ebenso leicht und schnell zurecht wie Programmierer mit einem xBase-, COBOL- oder Business BASIC-Hintergrund.